Fragen zum Lama? Hier gibts die Antwort:

Sie alle gehören zur Familie der Kameliden, welche in Neuweltkameliden und Altweltkameliden unterteilt sind. Zur Familie der Neuweltkameliden zählen das Lama, das Alpaka, das Guanako und das Vikunja (die beiden letzteren sind Wildformen), zu den Altweltkameliden das Kamel und das Dromedar.

Vikunja

Vikunjas leben heute noch wild in den Weiten der Anden in Höhen zwischen 3500 und 5500 Metern und sind deutlich seltener als Alpakas. Seine Kopfrumpflänge beträgt 150 Zentimeter, die Schulterhöhe 100 Zentimeter, das Gewicht 50 Kilogramm. Es ist oberseits hellbraun und unterseits weißlich. Eine anatomische Besonderheit sind die unteren Schneidezähne, die wie bei Nagetieren ständig nachwachsen. Das Fell ist wesentlich feiner als das verwandter Arten und so dicht, dass es wie eine Isolierschicht gegen die Kälte wirkt. Wie das Guanako lebt das Vikunja in territorialen Familienverbänden, die von je einem Männchen geführt werden. Daneben gibt es Junggesellentrupps (Männchen, die wegen ihres jungen Alters noch kein Territorium verteidigen können) und solitäre alte Männchen (die durch jüngere Männchen von ihren Verbänden vertrieben wurden).

Guanako

Das Guanako ist ebenfalls eine wildlebende Art und wird nach neuesten Erkenntnissen als der Vorfahr und die Wildart des Lamas angesehen. Es lebt vor allem im westlichen und südlichen Südamerika. Guanakos erreichen eine Kopfrumpflänge von 120 bis 220 Zentimetern, eine Schulterhöhe von 120 Zentimetern und ein Gewicht von 100 bis 120 Kilogramm. Das Fell ist wollig und dicht; seine Farbe ist oberseits hellbraun und unterseits weiß, das Gesicht ist oft schwarz gefärbt. Wie alle Kamele sind sie durch relativ langgestreckte, schlanke Beine, einen langen, dünnen Hals und einen kleinen Kopf charakterisiert.

Lama

Das Lama stammt vom Guanako ab. Lamas erreichen eine Schulterhöhe von 110 bis 130 cm, manchmal sogar auch bis 140 cm und ein Gewicht von 120 bis 150 kg. Im Gegensatz zu den Altweltkamelen haben Lamas keinen Höcker und auch keine Schwielen am Brustbein. Wie bei den meisten Haustieren ist auch beim Lama die Farbe sehr variabel. Es gibt einfarbig weiße, braune und schwarze Lamas sowie solche, die in diesen Farben gefleckt oder sonstwie gemustert sind. Auch gepunktete Lamas kommen vor. Wie Altweltkamele haben Lamas an den Füßen Sohlenpolster, und ihre Oberlippe ist gespalten und sehr beweglich.

Vom Typ her unterscheidet man das „Classic“ Lama vom „Wooly“. Das Classic Lama hat einen im Vergleich langgestreckten Körper. Auf einem zierlichen Hals sitzt ein langschädeliger Kopf. Es ist oft etwas kleiner als ein Wooly Lama und nur vom Hals bis zum Rumpf mit einem dichten langen und glatten Behang behaart. Kopf und Beine sind mit kurzem Fell bedeckt. Das Wooly Lama dagegen ist kompakter gebaut und vergleichsweise groß. Der Schädel ist gedrungener und kantiger, die Beine sind kräftiger als beim Classic. Das Wooly Lama ist am gesamten Körper dichter und oft lockiger behaart.

Huacaya und Suri Alpakas

Es gibt zwei Alpakatypen, das Huacaya und das Suri. Sie unterscheiden sich in der Struktur ihrer Faser: Das Huacaya-Alpaka hat eine feine, gleichmäßig gekräuselte Faser und einige Grannenhaare (Deckhaare), die möglichst fein sein sollten. Das Suri-Alpaka hingegen hat keine Kräuselung in der Faser, das Haar bildet gelockte, gerade Strähnen, die am Tier herabhängen. Dadurch wirken Suris oft schmaler als Huacayas.

Lamas und Alpakas haben als seit Jahrtausenden von Menschen gezüchteten Haustierrassen keinen natürlichen Fellwechsel mehr. Deswegen werden die Tiere regelmäßig geschoren.

Während Alpakas jedes Jahr geschoren werden sollten, hängt die Häufigkeit der Schur beim Lama vom Typ ab. Classic Lamas werden meist nur alle zwei bis drei Jahre geschoren, denn die Faser wächst relativ langsam. Wooly Lamas werden entweder jedes Jahr oder jedes zweite Jahr geschoren. Die beste Zeit hierfür ist der Frühsommer.

Die Frage, die sich wohl jeder stellt, wenn er das Wort Lama hört. Lamas spucken – aber nicht ohne Anlass.

Das Spucken der Lamas ist eine Ausdrucksform um ihre Dominanz zu zeigen, das Rangverhältnis zu klären oder Angst und Unbehagen auszudrücken. Als Vorwarnung versprühen sie ihren Speichel, bevor der grünliche Magensaft treffsicher beim Gegner ankommt. Blöd, wenn dann ein Mensch in der Schusslinie ist!

Vereinzelt gibt es Lamas, die Menschen gezielt anspucken. Der Grund ist in solchen Fällen oft, dass das Lama fehlgeprägt wurde oder dass es schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat.

Empty section. Edit page to add content here.

Lamas und Alpakas gehören beide zur Familie der Kameliden, welche sich in Neuweltkameliden und Altweltkameliden unterteilt. Zur Familie der Neuweltkameliden zählen das Lama, das Alpaka, das Guanako und das Vikunja (die beiden letzteren sind Wildformen), zu den Altweltkameliden das Kamel und das Dromedar.

Der Unterschied zwischen Alpakas und Lamas ist ihre Größe. Alpakas sind kleiner und zierlicher als Lamas.

Empty section. Edit page to add content here.
Empty section. Edit page to add content here.

Allgemeine Fragen

Bitte beachte die aktuell geltenden Bestimmungen Deiner lokalen Gesundheitsbehörden und die des Landes Rheinland-Pfalz.

Seit Mai 2021 bieten wir neben unseren individuellen Lama-Wanderungen auch wieder Gruppenwanderungen mit Lamas an. Alle wichtigen Informationen zu unseren Vorsorgemaßnahmen bei den Lama-Wanderungen findest Du in unserem Hygienekonzept.

Da wir uns ausschließlich an der frischen Luft aufhalten und die für Wanderungen geltenden Hygieneregeln streng einhalten, schätzen wir das Risiko für eine Infektion als gering ein.

(Stand 12.05.2021)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Empty section. Edit page to add content here.
Empty section. Edit page to add content here.

Die Dauer und Gruppengröße ist je nach Tour unterschiedlich. Genauere Informationen findest Du im jeweiligen Angebot.

Ja, pro zahlender Person ist eine Begleitperson kostenfrei.

Empty section. Edit page to add content here.

Fragen zu Gutscheinen und Patenschaften

Wir starten gerade erst mit dem Aufbau der Lama Wanderungen und Trekkings, da kann es schon einmal vorkommen, dass unsere ersten Termine schnell ausgebucht sind. Wir werden aber stetig weitere Termine hinzufügen, daher macht es dennoch Sinn, jetzt bereits einen Gutschein zu kaufen.

Es kann auch vorkommen, dass bereits ausgebuchte Touren wieder frei werden, es bietet sich also an Ausschau zu halten.

Zudem haben unsere Gutscheine kein Ablaufdatum, es besteht also für die Einlösung keinerlei Zeitdruck!

Nein, das musst du nicht. Deine Lama Patenschaft ist  ein Jahr gültig. Es erfolgt demnach keine automatische Verlängerung wie bei einem Abo. Falls du möchtest, melden wir uns aber gerne kurz vor Ablauf der Lama Patenschaft und geben dir die Möglichkeit, deine Patenschaft zu verlängern.

Lama Dünger ist zu 100% natürlich ohne weitere Inhaltsstoffe, außerdem ist unser Dünger ein regionales Produkt, das von unseren eigenen Tieren stammt und in Handarbeit gesammelt, getrocknet und abgefüllt wird.
Weil Lamas sehr gute Nahrungsverwerter sind haben ihre Ausscheidungen optimale Düngeeigenschaften und können ganzjährig verwendet werden. Der Dünger eignet sich zudem für Zimmerpflanzen, da er sehr geruchsarm ist.

Du hast noch weitere Fragen?

Allgemeine Informationen rund um die Lama Wanderungen und Trekkings, zu Voraussetzungen, Covid und mehr findest Du hier.

Melde Dich gerne jederzeit per e-Mail oder telefonisch bei uns. Wir sind immer gerne für Dich da!